Spendenaufruf für hochwassergeschädigte Bundeswehrangehörige

15. September 2021 News Bereich Nord Bereich Ost Bereich Süd Bereich West

Rasche und unbürokratische Unterstützung für diejenigen, die vor den Trümmern der Naturkatastrophe stehen

Die Bilder vom Hochwasser in Deutschland sind schockierend und bedrückend: viele Tote und Vermisste, zerstörte Lebensbiografien, vernichtete Ortschaften.

In Notsituationen wie diesen geht es darum, schnell zu handeln. Das Bundeswehr-Sozialwerk möchte deshalb mit einem Spendenaufruf für Hochwassergeschädigte einen Beitrag zur Linderung des Leids leisten.
Soldatinnen und Soldaten, zivile Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, die vor den Trümmern der Naturkatastrophe stehen, die viel oder gar alles verloren haben, sollen so rasche und unbürokratische Unterstützung erfahren. Wie immer ist sichergestellt, dass jeder gespendete Euro den Betroffenen zugutekommt.

Zeigen Sie Ihre Solidarität und Anteilnahme mit Ihrer Spende auf unser Konto bei der BFS-Bank

Bankverbindung: DE07 3702 0500 0007 0650 01

Verwendungszweck: Hochwasser 2021

Herzlichen Dank Ihnen allen!

Wichtiger Hinweis zu Spenden für Hochwasseropfer

Steuerliche Erleichterungen für Spenden und Spendenaktionen

Für Spenden (auch bei Beträgen über 300 Euro), die bis zum 31. Oktober 2021 zur Hilfe in Katastrophenfällen (z.B. Hochwasser) auf ein für den Katastrophenfall eingerichtetes Sonderkonto eingezahlt werden, reicht der Bareinzahlungsbeleg oder die Buchungsbestätigung (z.B. der Kontoauszug, Lastschrifteinzugsbeleg oder auch PC-Ausdruck bei Online-Banking) eines Kreditinstitutes als Spendenquittung aus.